Ich bin seit 1993 in Berlin als Rechtsanwalt zugelassen. Zuvor habe ich, aus Bochum kom­mend, in verschiedenen Regionen Deutschlands bzw. in der Schweiz und in Brüssel mein Stu­di­um und Referendariat absolviert. Nachdem ich als junger Anwalt erst in verschiedenen Be­rei­chen des Zivilrechts tätig war, habe ich mich seit 1997 mehr und mehr dem Fa­mi­li­en­recht zugewendet. Bereits seit 1998 darf ich als Fachanwalt für Familienrecht auftreten. 2008 habe ich eine zweijährige Ausbildung als Mediator im „Berliner Institut für Mediation“ ab­ge­schlos­sen und war dort auch kurze Zeit als Ausbilder tätig.

Neben meiner Arbeit als Rechtsanwalt und Mediator engagiere ich mich in Arbeitskreisen für die Entwicklung neuer Verfahrensgrundsätze und Haltungen in familiengerichtlichen Ver­fah­ren. Ich berate im „Väterzentrum Berlin“, einem vom Senat geförderten Projekt, von Tren­nun­gen betroffene Väter, aber auch Mütter, die sich dort hin wenden. Ferner bin ich als Do­zent im Rahmen von Fortbildungen des Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituts Berlin-Bran­den­brurg (SFBB) zum Sorge- und Umgangsrecht tätig. Nach 12-jähriger Tätigkeit als Rechts­an­walt in der Kanzlei Ekkehard von der Aue (Berlin), habe ich 2009 meine eigene Fa­mi­lien­rechts-Kanzlei in Berlin-Pankow eröffnet. Seit Mai 2015 hat meine Kanzlei Ihren Sitz im Fach­ärz­te­zen­trum Pankow-Kirche. Zusammen mit meiner Kollegin Susanne Ott, die eben­falls Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin ist, betreiben wir eine ausschließlich fa­mi­li­en­recht­lich orientierte Bürogemeinschaft.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Ihr

Marcus Borgolte